Kinesiologie

Mittels kinesiologischem Muskeltest können Ungleichgewichte und Dysfunktionen im Körper ermittelt und behandelt werden.

Die angewandte Kinesiologie ist eine Methode zum Korrigieren und Sondieren des energetischen Zustandes des menschlichen Organismus. Ein weiteres Ziel ist das Verfügbarmachen und Aktivieren der Körperfunktionen.

Ein einfaches jedoch sehr präzises Rückmeldesystem ist hier hilfreich: der Muskeltest. Dieser wurde von dem amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart entdeckt und weiterentwickelt. Er beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Der Muskeltest ist ein einfaches Verfahren bei dem die getestete Person aufgefordert wird ein Körperteil (meist Arm oder Bein) gegen leichten Druck des Testers an seinem Platz zu halten; die Ergebnisse des Testes lassen Rückschlüsse auf Energieblockaden zu.

Die angewandte Kinesiologie hat als wissenschaftliche Basis die Anatomie und Physiologie sowie die Energiemodelle der chinesischen Akupunktur. Die Energie fließt demnach in bestimmten Bahnen, den Meridianen.

Die Energieblockaden im Körper (in diesen Meridianen) können physischer, psychischer oder ernährungsmäßig-chemischer Art sein.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.iak-freiburg.de

 

 
Praxis für Ergotherapie • Christian Rupp • Brunnenweg 6 • 92353 • Postbauer-Heng • Telefon: 09188 305355 •
www.rupp-ergotherapie.de • praxis@rupp-ergotherapie.de